Skip to main content

Komfortables Kurz- und Langstreckenvergnügen - Pegasus Premio E8

Das Pegasus Premio E8 gehört im Segment E-Touren- und Citybike ausstattungstechnisch zu den Topmodellen der deutschen Radmarke. Seit vielen Jahren am E-Bike-Markt begeistert diese Pegasus E-Modellreihe als gut beherrschbares Pedelec mit hohen Reichweiten. Ein passendes Modell für E-Biker, die viel Wert auf Komfort legen und neben Stadt- und Einkaufstouren längere Ausfahrten unternehmen.



Elektrofahrrad Pegasus Premio E8 – entspannt durch Stadt und Land

Bei Tests durch Magazine wie ElektroRad (04/2016) werden regelmäßig der gute Fahreindruck und Fahrkomfort des Pegasus Elektrobikes Premio E8 hervorgehoben. Ausschlaggebend hierfür ist neben der aufrecht-entspannten Sitzposition und Entlastung von Schultern, Armen und Händen der Bosch Active Line E-Antrieb. Der Mittelmotor sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und eine ausgeglichene Gewichtsverlagerung, wodurch sich dieses Pegasus Premium Pedelec gut durch Straßen und Gassen manövrieren lässt. Noch agiler als das Pegasus Premio E8 mit 28-Zoll-Laufrädern sind Modelle mit dem kleineren Laufradformat von 26 Zoll.

 

Harmonischer E-Antrieb, der hohe Reichweiten verspricht

Das sanfte Anfahrverhalten des Active Line Elektromotors vermittelt viel Sicherheit beim Beschleunigen mit und ohne Gepäck. Durch die gleichmäßige Motorleistung über den gesamten Drehzahlbereich wird zudem Energie gespart. So können mit dem Pegasus Premio E8 je nach Unterstützungsmodus und anderer Faktoren große Entfernung zurückgelegt werden. Damit ist dieses Pegasus E-Stadtfahrrad nicht nur für Besorgungsfahrten und Kurzstrecken, sondern auch für Erkundungstouren im Urlaub oder längere Gruppenfahrten interessant.

 

Pegasus Premium E-Bike Premio E8

Mit der Zusatzbezeichnung „Premio“ bezieht sich die Radmarke der ZEG auf die wertigen Ausstattungsdetails dieser Pedelec-Serie. Kleiner Bodenunebenheiten werden durch die verbaute Federgabel ausgeglichen. Die gefederte Sattelstütze trägt auf schlechteren Fahrbahnen zusätzlich zu mehr Fahrkomfort bei. Die hydraulischen Felgenbremsen weisen eine sehr gute Bremswirkung auf und sorgt für ein angenehmes Sicherheitsgefühl auf Radtouren. Die 8-Gang-Nabenschaltung ist ideal für jene, die sich nicht gerne mit der Wartung ihres E-Fahrrades beschäftigen. Nabenschaltungen verschleißen langsamer als klassische Kettenschaltung. In der Regel muss bei dieser Schaltung nur einmal im Jahr das Öl gewechselt werden. Für Vielfahrer und Pendler, die rund 10.000 Kilometer im Jahr mit dem Pegasus Premio E8 E-Bike zurücklegen, ist der Wartungsaufwand mit einem zweimaligen Ölwechsel pro Jahr immer noch gering.

 

Pegasus Premio E8 F und Premio E8 R
Das Pegasus Elektrofahrrad Premio E8 wird in drei verschiedenen Rahmenvarianten für Damen und Herren angeboten. Komfortbewusste E-Bikerinnen, die bevorzugt kürzere Strecken zurücklegen, bietet sich die Version mit Einrohrrahmen an. Für Ausflüge mit viel Gepäck weist die Trapezrahmen-Variante mehr Stabilität und eine höhere Laufruhe auf, während Herren zum Elektrofahrrad Pegasus Premio E8 mit Diamantrahmen greifen. Für alle Rahmen gibt es eine passende Rahmenhöhe für groß gewachsene Damen und Herren, was nicht bei allen E-Bikes am Markt gegeben ist. Zusätzlich können sich Elektrobiker mit dem Premio E8 F oder Premio E8 R wahlweise für ein Modell mit Freilauf oder Rücktrittbremse und zwei Felgenbremsen entscheiden. Als E-Batterien stehen Akkus mit einer Kapazität von 400 oder 500 Wattstunden zur Auswahl. Bereits bei den etwas schwächeren Akkus beträgt die maximale Reichweite laut Anbieter bis zu 190 Kilometer. Das unterstreicht die Tourentauglichkeit der Pegasus Premio E8 Serie.