Skip to main content

Pegasus Premio E10 - Komfort-Sportler für E-Biker mit Ambitionen

Als E-Trekkingfahrrad oder E-Crossbike das Pegasus Premio E10 gehört zu den Edel-Pedelecs der deutschen Fahrradmarke. Qualität bestätigt dieser Pegasus E-Bike-Serie der Velomotion und Focus Online Test 2017, wo ein sehr gutes Fahrverhalten und der kraftvolle Motor hervorgehoben wurden.



Pegasus Premio E10 400

2.849,00 € 3.149,00 €

Pegasus Premio E10 400

2.849,00 € 3.149,00 €

Pegasus Premio E10 500

3.049,00 € 3.349,00 €

Pegasus Premio E10 500

3.049,00 € 3.349,00 €


Pegasus E-Bike Premio E10 – flotte E-Fahrräder für Stadtfahrten und Berglandschaften

Das Pegasus Premio E10 gehört zu den E-Allroundern, an denen vor allem sportlich ausgerichtete Fahrer aber mit Modellen wie dem Premio E10-8R auch Genussbiker Gefallen finden. Die aktuellen Versionen mit 10-Gang-Kettenschaltung sind alle mit einem Bosch Performance Line CX Elektromotor bestückt, der einen dynamischen Fahrstil unterstützt. Besonders effektiv zeigt sich der derzeit stärkste Bosch Antrieb beispielsweise in Regionen wie Hessen und Thüringen in Mitteldeutschland mit vielen kleineren Bergen oder für Radtouren in der Mittelgebirgs-Landschaft des Pfälzer Berglands. Aber auch für flotte Stadtfahrten oder zum zügigen Pendeln stellen diese Pegasus Elektrofahrräder mit hydraulischen Scheibenbremsen eine geeignete Wahl dar. Vom Vorgängermodell des Jahres 2016 gibt es optional auch eine Variante mit Tiefeinsteigerrahmen und Performance Line Antrieb. Ein Elektroantrieb, der ebenso sportliche Ansprüche erfüllt, aber etwas weniger energisch wirkt. Das kommt ungeübten und komfortbewussten E-Bikern entgegen. Mit dem Pegasus Premio E10 Damen Wave, Trapez oder Herrenrahmen werden drei verschiedene Rahmenvarianten angeboten.

 

Pegasus Premio E10 für Damen und Herren als komfortable und wartungsarme Tiefeinsteiger

Wer lieber gemütlich durch die City cruisen, Sicherheit bei Besorgungsfahrten verspüren oder sich mit gemäßigter Beschleunigung durch die ländliche Idylle bewegen möchte, der wählt das Pegasus Premio E10-8R mit Rücktrittbremse. Diese Pegasus Bikes der Premio E10 Reihe sind ausschließlich mit Einrohrrahmen für einen komfortablen Einstieg erhältlich. Der Mittelmotor Active Line arbeitet harmonisch und vermittelt Nutzern beim Ampelstart oder Losfahren mit schweren Einkaufstaschen ein angenehmes Sicherheitsgefühl. Durch den geringeren Wartungsaufwand im Vergleich zur Kettenschaltung der Pegasus Premio E10 E-Trekkingbikes bietet sich mehr Zeit, die Freizeit auf dem Elektrorad zu genießen. Fahrern, denen die komfortable aufrechte Sitzposition, das bequeme Einsteigen in den Sattel und die Vorzüge einer Nabenschaltung gefallen, aber dennoch nicht auf den sportlichsten aller Bosch Motoren verzichten möchten, entscheiden sich für das Pegasus Premio E10-8F mit Freilauf.

 

Mit Cross oder Cross Street ein geländegängiges Pegasus Premio E10 kaufen

Die Premium-Serie der heimischen Fahrradmarke steht keinesfalls nur für sportive E-Trekkingbikes, sondern laden mit dem Pegasus Premio E10 Cross auch zu Ausflügen ins moderate Gelände ein. Die stärker profilierten Reifen bieten auf Schotter-, Wald- und Forstwegen ausreichend Grip. Passend für jene, deren Arbeitswege und Feierabendtouren nicht nur auf befestigten Pfaden verlaufen oder die ihrer Fitness auf anspruchsvolleren Wegen etwas Gutes tun wollen. Das aktuellere Premio E10 Cross 2017 besitzt eine bessere Bremsanlage als die Vorgängerversion des Jahres 2016. Alternativ gibt es das Pegasus E-Crossbike mit Lichtanlage, Gepäckträger und Spritzschützern als Street-Variante. Auch beim Elektrofahrrad Pegasus Premio E10 Cross Street 2017 sind bessere hydraulische Scheibenbremsen als beim Vorjahresmodell verbaut. Als Rahmenvarianten stehen Trapezrahmen für Damen sowie klein gewachsene oder komfortorientierte Herren und Diamantrahmen mit unterschiedlichen Rahmenhöhen zur Auswahl. Wie bei jedem anderen Premio E10 Herren- oder Damenbike hat der Akku wahlweise eine Kapazität von 400 oder 500-Wattstunden.