Skip to main content

Bulls E-Bikes - an sportive Biker gerichtet

Bulls Logo

Bulls E-Bikes sind Radfans keine Unbekannte. Ob Straße oder Gelände, sportliche Biker werden bei der Suche garantiert fündig. Selbst für ganz junge Elektrobiker aber auch Komfortfahrer, Pendler und jene, die viel Wert auf eine stilvolle Optik legen, hat die Fahrradmarke der ZEG Elektrofahrräder im Angebot.




Bulls E-Bikes mit Hinterradnabenmotor

Nur wenige Radmarken zeichnen sich durch eine so große Vielfalt an Antriebskonzepten aus. Dadurch finden Interessierte beim E-Bike-Kauf mehr Möglichkeiten für den Erwerb eines Elektrofahrrades entsprechend der eigenen Bedürfnisse vor. Ein Beispiel hierfür sind Bulls E-Modelle mit Antrieben der Marke Alber, welche bei der Green Mover-Reihe zum Einsatz kommt. Die leise arbeitenden Hinterrad-Motoren unterliegen kaum einem mechanischen Verschleiß. Zudem ist aufgrund der geringeren Belastung weniger Wartungsaufwand an Schaltkomponenten wie Kette und Ritzel gegeben. Energierückgewinnung bei Talfahrten ist ein weiteres Argument für diese Bulls E-Bikes. Vorteile, die für Pendler und Tourenfahrer interessant sind.

 

Brose und Bosch Motoren – drehmomentfreudige Bulls E-Bikes

Mit Schwächen an langen und schweren Anstiegen stellen Bulls E-Bikes mit Brose oder Bosch Motoren eine geeignete Alternative zum Hinterrad-Motor für eifrige Kletterer dar. Aufgrund der besseren Gewichtsverteilung unterstützen Mittelmotoren ein agileres und besser zu kontrollierendes Fahrverhalten auf anspruchsvollen Streckenabschnitten. Beide Antriebssysteme gelten als kraftvoll und drehmomentfreudig. Brose hatte das erste Antriebssystem, welches die Anbindung von Mehrfachkettenblättern erlaubte. Dementsprechend gibt es beispielsweise mit dem E-Stream EVO 3 RS 27,5+ Bulls, E-Mountainbikes mit breitem Übersetzungsspektrum. Hohen Schaltkomfort versprechen Bulls E-Bikes der E-Core-Serie mit Shimano Steps Antrieb und Di2-Elektronikschaltung. Eine Auffälligkeit vieler Bulls E-MTBs ist die zum Unterrohr gerichtete Motorlagerung. Das trägt zu einem unauffälligen Erscheinungsbild und schönem Übergang von E-Motor und Akku sowie einem größeren Abstand zwischen Tretlager und Boden bei. Ein Motorenkonzept, mit dem mehr Offroad-Spaß im schwierigen Gelände gegeben ist.

 

Bulls E-Bikes Angebote für Einsteiger und Profis

Für Ausflüge ins Gelände gibt es beim heimischen Radhersteller vom hochwertigen Carbon-Racer bis hin zum preiswerten Bulls E-Hardtail eine große Auswahl. Zu den Einsteiger Bulls E-Bikes gehört das Big Free mit Hinterradnabenmotor. Mit komfortorientierter Geometrie und 8-Gang-Kettenschaltung das ideale Elektrobike für sportliche Ausflüge in der Stadt und moderate Wald- und Forstwege. Das Bulls Einsteiger E-MTB ist auch als Street-Version mit Schutzblechen, Lichtanlage und Fahrradständer erhältlich.

Wer sich lieber ein Bulls Herren E-Mountainbike mit spurtreuem und einsteigerfreundlichem 29-Zoll-Laufradformat sowie Bosch Mittelmotor wünscht, entscheidet sich für das Bulls Twenty9, das es optional mit 400 oder 500-Wattstunden-Akku gibt. Das passende Pendant mit 27,5-Zoll-Laufrädern für ein wendiges Fahrvergnügen ist die Six50-Serie. Die für Singletrails und Touren konzipierten Bulls Elektro-Hardtails gibt es je nach Modell und Ausstattungsvariante auch mit Plusbereifung als traktionsstarke Offroader. Mit der Modellreihe Aminga hat die ZEG-Marke ebenso Bulls E-Bikes für Damen im Programm.

Im oberen Preissegment kommen anspruchsvolle Kunden auf ihre Kosten. Details wie vom Lenker absenkbare Sattelstützen, Schalten auf Knopfdruck und geringes Gewicht sorgen neben mehr Komfort und Langlebigkeit für Fahrspaß. Abgerundet wird das E-Mountainbike Portfolio mit Bulls E-Bike Fullys, mit deren gefederten Heck auf holprigem Untergrund, auch das Hinterrad in der Spur bleibt.

 

Bulls E-Bikes 45 km/h – schnelle Pendler-Pedelecs

Manchmal kann es nicht schnell genug gehen – das gilt auch für Bulls E-Bikes. Mit der Modellreihe Green Mover vertreiben die deutschen Elektrofahrrad-Experten ein S-Pedelec mit einer Trittkraftunterstützung bis 45 km/h. Gleichzeitig weist der Akku mit 675 Wattstunden eine hohe Reichweite auf. Das Bulls Speed Pedelec ist das geeignete E-Fahrrad für sportlich orientierte Pendler, die neben dem asphaltierten Arbeitsweg gerne Ausfahrten auf Wald- und Wiesenwegen unternehmen. Das gilt auch für das S-Pedelec Dail-E Grinder mit 350 Watt Bosch Motor, wobei die Geometrie an ein Gravelbike angelehnt ist. So nehmen Biker auf diesen Bulls E-Bikes mit Bügellenker eine sportlich-gestreckte Sitzposition ein. Mit filigranem Rahmen und Rennradkomponenten versehen, ist das Bulls Dail-E Grinder um rund vier Kilogramm leichter als das E-Hardtail Green Mover. Das trägt zu einer besseren Beschleunigung und einfacheren Handhabung beim tragen in den Keller oder in die Wohnung bei.

 

E-City und Kinder E-Bikes der Marke Bulls

Jene, die ein Bulls Sturmvogel E-Bike kaufen, erhalten ein stylisches E-Stadtfahrrad, das auf urbanen Wegen für viel Komfort sorgt. Wie alle anderen Modelle unterstreichen jedoch auch diese Bulls E-Bikes ihren sportlichen Charakter. So verfügen die Sturmvogel E-Citybikes über einen drehmomentstarken Bosch Performance Line CX Motor. Herren können sich wahlweise auch für ein Modell mit Brose Motor und leistungsstarker 650-Wattstunden-Batterie entscheiden. Die zum Oberkörper gebogenen Griffe erlauben eine aufrechten und entspannte Sitzhaltung. Sowohl die Bulls Herren- als auch Damenmodelle mit abgesenktem Oberrohr für einen leichteren Einstieg sind mit mit 26-Zoll-Laufrädern. Damit finden Käufer ein sehr bewegungsfreudiges E-Urban Bike vor. Hydraulische Scheibenbremsen und eine wartungsarme Nabenschaltung sind weitere Ausstattungsmerkmale dieser E-Lifestyle-Fahrräder.

Damit junge Biker nicht auf das Elektrovergnügen mit ihren Eltern verzichten müssen, hat die deutsche Radmarke Jugend E-MTBs im Angebot. Für die kleinere Nachwuchs E-Biker gibt es das Twenty4 E mit 24-Zoll-Laufrädern. Größeren Kindern bietet sich das Twenty6 E mit 26-Zoll-Bereifung an. Als Antriebe kommen bei den Jugend Bulls E-Bikes die etwas weniger spritzigen E-Motoren der Bosch Active Line für ein besser zu kontrollierendes Anfahrverhalten zum Einsatz. Wetterunabhängige Scheibenbremsen sowie eine Lichtanlage tragen zusätzlich zu einem sicheren Fahrgefühl kleiner Elektrobiker bei.